Einzelhandels Gutachten - Arbeitsgemeinschaft Rödelheimer Geschäftsleute

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einzelhandels Gutachten

Einzelhandelsgutachten und Stadtplanung: ARG greift Magistrat massiv an

Die von den Dezernenten Frank und Schwarz ( beide CDU) am 13.01.2011 vorgestellte  Fortschreibung des Gutachtens über Einzelhandel und Zentrenstruktur der Stadt Frankfurt am Main sei ein „Dokument des Versagens“ kritisiert der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Rödelheimer Geschäftsleute ( ARG), Robert Staffetius.

Die Gutachter der beauftragten Gesellschaft für Markt-und Absatzforschung mbH haben die Stadtteilzentren bereits zum zweiten Mal im Auftrag der Stadt unter die Lupe genommen, die Ergebnisse sind ernüchternd bis niederschmetternd.   Wer aber nun erwartet hat, dass die beiden Stadträte mit klaren Konzepten den Feststellungen der Gutachter begegnen, irrt gewaltig: Nichts, aber auch gar nichts haben Wirtschaftsdezernent Frank und Planungsdezernent Schwarz präsentiert, um die Zukunft der Stadtteile sichern zu helfen. „Das man dann noch mit dem grossflächigen Einzelhandel mit zentrenrelevanten Sortimenten an Messe und Honselldreieck dem inhabergeführten Facheinzelhandel in den Stadtteilen zusätzlich das Wasser abgraben will, ist entweder politische Schizophrenie oder , was noch viel Schlimmer wäre, das politisch gewollte und gezielte Ende der klassischen Stadtteilzentren“ empört  sich Staffetius.

Die ARG habe sich schon einmal, zu Zeiten des Planungsdezernenten Wentz ( SPD ) massiv und kämpferisch gegen eine falsche Einzelhandelspolitik des Magistrats gewandt und dabei auch die Bevölkerung des Stadtteils Rödelheim hinter sich gebracht – dies sei auch gerade jetzt Erfolg versprechend!   Es dürfe keine politische Partei mit den Wählerstimmen der Einzelhändler und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren wirtschaftliche Existenz massiv bedroht sei, aber auch der vielen Kunden in den Stadtteilzentren, für die ein funktionierender Facheinzelhandel ein wichtiges Stück Wohn- und Lebensqualität der Stadtteile bedeute,  rechnen. „Wer unsere Existenz bedroht, darf nicht gewählt werden!“ erklärt der ARG-Chef. Zudem werde die ARG die Stadtteilinitiative Pro Frankfurt (SPF), deren Mitglied sie ist, zu gemeinsamer Aktion aufrufen : „Wenn die SPF sich nicht massiv gegen die die Stadtteilstrukturen zerstörende Politik wehrt stellt sie ihre eigene Existenz in Frage.“

Das Einzelhandelsgutachten war Gegenstand einer Veranstaltung, zu der die ARG am vergangenen Sonntag Vertreter aus Politik und Wirtschaft in Rödelheim eingeladen hatte. Ein weiteres Thema war die von der Stadtplanung geplante Vertreibung etablierter gewerblicher Unternehmen aus ihren angestammten Standorten in der südlichen Rödelheimer Landtrasse, einem Gebiet, welches einer stadtplanerischen Umgestaltung unterworfen werden soll. Auch hier, so Staffetius, werde sich die ARG an der Seite der betroffenen Unternehmen und mit allen legalen Mitteln für die Revidierung einer falschen Planungs-und Wirtschaftspolitik einsetzen.  
R.S,/R.St.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü